Herman van Veen

Komponist, Maler, Sänger, Clown, Violinist und vor allem melancholischer Chansonnier: Bereits bei seinem ersten Auftritt in Deutschland im Mai 1974 bezauberte der damals hierzulande noch völlig unbekannte Herman van Veen sein Publikum mit seinem unverwechselbaren stillen Charme. Und noch heute, im Jahr seines vierzigsten Bühnenjubiläums in Deutschland, zählt er zu den beliebtesten und bekanntesten niederländischen Bühnenkünstlern.

Nun ist das große Staunen zurück. Rund 150 Tonträger, über 60 Bücher und ungezählte Auftritte zwischen Kerkrade und Kapstadt haben ein globales Publikum von Herman van Veen überzeugt. Aber auch im fünften Jahrzehnt seines so facettenreichen Schaffens fehlt dem poetischen Gesamtkunstwerk aus den Niederlanden für Selbstzufriedenheit die Zeit. Die kleinen Geschichten, die etwas in jedem zum Klingen bringen, spuckt das Leben alle Tage neu aus. Und bevor man sich recht versieht, ist bei ihm bereits eine neue Zeile, eine neue Ballade und dann ein neues Album daraus geworden. Das ist für ihn „im Augenblick“, so der Titel der zum September veröffentlichten CD, im Grunde das Einzige was zählt.

Veranstalter: Bernd Aust Kulturmanagement GmbH

Zurück