Ilse Bähnert - Die lustige Witwe in der Operette

Seit frühester Jugend liebt Sachsens lustige Witwe Ilse Bähnert (Tom Pauls) die heiteren Melodien der Operette. Jetzt fegt und fliegt sie plaudernd und singend durch die Geschichte des leichten und beschwingten Musiktheaters. Ilse kann gar nicht genug bekommen von Hits wie „Dein ist mein ganzes Herz“, „Da geh’ ich zu Maxim“, „Lippen schweigen“, „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“, „Ich lade gern mir Gäste ein“ oder „Im Weißen Rössl am Wolfgangsee“. Wunderbare Erinnerungen werden wach und lassen die Schwere des Alltags für einen Abend lang vergessen. Fledermaus, Csárdásfürstin, Zigeunerbaron, Orpheus in der Unterwelt oder Zarewitsch bieten mit ihren Geschichten und den mitreißenden Kompositionen pralle Lebenslust, gepaart mit Liebesleid und Heiterkeit.
Nebenbei bringt Ilse Bähnert dem Publikum auf unnachahmliche Weise die populären Werke und deren Handlung näher. Von Johann Strauß und Franz Lehàr bis Emmerich Kàlmàn und Jacques Offenbach gibt es keinen Großen der Operettenkunst, zu dem der fidelen sächsischen Seniorin nichts Witziges oder sogar Tiefsinniges einfällt!

Veranstalter: Elbland Philharmonie Sachsen GmbH

Ekkehard Klemm | Dirigent
Tom Pauls | Solist
Jana Büchner | Sopran
Sebastian Fuchsberger | Tenor
Jörg Wachsmuth | Tuba
Elbland Philharmonie Sachsen

Zurück