Orchestra dell´Accademia Nazionale di Santa Cecilia — Pappano — Batiashvili

Lisa Batiashvili © Sammy Hart
Lisa Batiashvili © Sammy Hart

19 Uhr Konzerteinführung im Veranstaltungsraum der Zentralbibliothek (Kulturpalast, 1. OG)

Hochkarätige musikalische Temperamente vereinen sich beim Gastspiel des Orchesters der Accademia Nazionale di Santa Cecilia mit Sir Antonio Pappano und Lisa Batiashvili. Die für ihre Virtuosität und ihr Einfühlungsvermögen gerühmte georgische Violinistin präsentiert sich mit Bartóks Violinkonzert Nr. 1, das der Komponist »wie in einem narkotischen Traum« für die junge Geigerin Stefi Geyer schrieb – eine Liebe, die jedoch unerwidert blieb. Mit Mussorgskis eindringlicher sinfonischer Dichtung »Eine Nacht auf dem Kahlen Berge« und Rimski-Korsakows farbenreicher sinfonischer Suite »Scheherazade« kann der italienische Top-Klangkörper dann auch in satten orchestralen Farben schwelgen.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Sparkassen-Versicherung Sachsen

Modest Mussorgski
»Eine Nacht auf dem kahlen Berge«

Béla Bartók
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 Sz 36

Nikolai Rimski-Korsakow
»Scheherazade«. Sinfonische Suite nach »1001 Nacht« op. 35

Orchestra dell´Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Sir Antonio Pappano | Dirigent
Lisa Batiashvili | Violine

Das komplette Programm der Dresdner Musikfestspiele unter dem Motto »VISIONEN« — vom 16. Mai bis 10. Juni 2019 — mit weiteren Konzerten in den schönsten Spielstätten Dresdens finden Sie hier auf unserer Webseite.

Zurück