Paddington Bärs erstes Konzert

Jedes Kind kennt Ihn – Paddington Bär, der beliebte Stoffteddy in Mantel und Hut. Jetzt ist er von London nach Dresden gereist, um uns seine aufregende Geschichte zu erzählen. Traurig und mit einem Schild um den Hals sitzt er auf dem Bahnhof namens Paddington in London. „Kümmern Sie sich bitte um diesen Bären. Dankeschön.“ steht auf dem Schild. Das Ehepaar Brown nimmt den kleinen Bären einfach mit zu sich nach Hause und gibt ihm den Namen des Ortes, an dem sie ihn gefunden haben: Paddington. In London findet der freundliche Bär mit Vorliebe für Orangenmarmelade schnell Freunde und so einige aufregende Abenteuer warten auf ihn. Auf seiner Tour durch London verschlägt es ihn sogar in einen Konzertsaal. Dort gibt es so viel zu entdecken – allerlei große und kleine, laute und leise Instrumente und wundervolle Melodien. Heute ist Paddington Bär in unserem Konzert und freut sich schon auf Euch.

PROGRAMMÄNDERUNG: Martin Baltscheit musste seine Mitwirkung an dem ursprünglich geplanten Familienkonzert „Der einsamste Wal der Welt“ leider absagen. Das Programm ändert sich wie folgt:

Herbert Chappell
„Paddington Bärs erstes Konzert“
Text von Michael Bond

Francis Poulenc
„Die Geschichte von Babar, dem kleinen Elefanten“
Text von Jean de Brunhoff

Dominik Beykirch | Dirigent
Hans-Jürgen Schatz | Erzähler
Dresdner Philharmonie

Zurück