Wiener Philharmoniker — Sokhiev — Bronfman

Yefim Bronfman © Dario Acosta
Yefim Bronfman © Dario Acosta

Auf den Klang der Wiener Philharmoniker im Dresdner Kulturpalast darf man gespannt sein! Bei ihrer Premiere im akustisch hochklassigen Konzertsaal der Stadt hat sich das traditionsreiche Spitzenorchester für ein russisches Repertoire entschieden. Mehr als passend für diese russische Nacht mit Werken von Prokofjew und Tschaikowsky steht am Dirigentenpult Tugan Sokhiev, Musikdirektor des Bolschoi-Theaters. Solist ist mit Yefim Bronfman einer der bedeutendsten Klaviervirtuosen unserer Zeit. Der US-Amerikaner usbekischer Herkunft studierte zunächst in Tel Aviv, später an der Juilliard School, der Marlboro Music School und am Curtis Institute bei so berühmten Lehrern wie Rudolf Firkusny, Leon Fleisher und Rudolf Serkin. Heute ist er auf den großen Konzertbühnen der Welt zu Hause.

Sergej Prokofjew
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 16

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky
Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Wiener Philharmoniker
Tugan Sokhiev | Dirigent
Yefim Bronfman | Klavier

Das komplette Programm der Dresdner Musikfestspiele unter dem Motto »VISIONEN « — vom 16. Mai bis 10. Juni 2019 — mit weiteren Konzerten in den schönsten Spielstätten Dresdens finden Sie hier auf unserer Webseite.

Zurück